Projetkinhalt

Zwei bestehend Kinderzimmer wurden zu einem Jugendzimmer für den studierenden Junior zusammengelegt.
Dabei wird der Vorraum im Stiegenhaus mit dem Eingang neu gestaltet.
Ebenfalls wird der Vorraum einen Stock tiefer neu mit gestaltet.

Als Basis stehen die Hauspläne zur Verfügung.
Beim Umbau wurde eine Trennwand abgebaut, eine Tür geschlossen, und der Fußboden aktualisiert.
Für die Gestaltung der Wand wurde eine Fototapete im Jugendzimmer, und auch im Vorraum gewählt.

Bestehende Möbel (von einem schwedischen Möbelhaus) wurden wieder verwendet, bzw. ergänzt.
Somit ist nun ein Arbeitszimmer, Wohnzimmer, Spielraum und Schlafzimmer entstanden.

Details

Projektort/zeitraum:
Wels 2015

Art:
Umbau (35 m² )